Konzentrationsstörung

Wie erkenne ich, dass mein Kind Konzentrationsschwierigkeiten hat?

  • Mein Kind braucht ewig für die Hausaufgaben
  • Häufig: bei Dingen, die es gerne macht, kann es gut arbeiten
  • Schwerere Probleme: Das Kind kann (auch beim Spielen) nicht bei der Sache bleiben
  • Mein Kind ist unruhig und zappelig
  • Es gibt Beschwerden von Lehrern


Was kann ich tun?

  • Schaffe Rahmenbedingungen: Gleicher Arbeitsplatz, frische Luft, Ruhe, hell
  • Biete Ausgleich durch Bewegung und Entspannung, dann wieder Anspannung
  • Mache ein Zeitfenster mit dem Kind aus
  • Biete Belohnung in Form von gemeinsamen Aktivitäten (Spielen…)
  • Dehne die Konzentrationszeit langsam aus
  • Lasse Dein Kind mitentscheiden
  • Sorge für Struktur im Tagesablauf (wer gerne zum Fußballtraining will, ist schneller mit den Hausaufgabe fertig.)


Was tun wir?

  • Wir spüren gemeinsam: Wann bin ich konzentriert?
  • Wie lange kann ich mich konzentrieren?
  • Oft reicht auch erst mal die Erkenntnis: Ich kann mich gut konzentrieren, wenn es Spaß macht!
  • Wir geben kurze Aufgaben, um schneller in die Konzentration zu kommen.
  • Wir zeigen, wie viel die Abwechslung von Anspannung und Entspannung nützen kann.
  • Wir lernen den Kindern, dass sie durch eine kurze Pause oft wieder aufnahmefähiger sind.
  • Wir fördern Dein Kind je nach Bedarf mit Körperarbeit und Physiotherapie.
  • Bei uns fließt auch die Elternarbeit mit ein.

 

Wir informieren Dich gerne in einem persönlichen Gespräch.

Anmelden und informieren

Montag bis Freitag
08:00 - 08:30 Uhr
13:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 0 82 38 - 96 71 40
Fax: 0 82 38 - 96 71 50

oder schreibe uns unter
info@birgit-hoch.de

Grafik Leiter