Dyskalkulie (Rechenschwäche)

Dyskalkulie – ein unüberwindbares Schicksal?
Eine Störung? Oder doch nur eine andere Wahrnehmung?

Was ist Dyskalkulie?
Kinder und Erwachsene, die beim Erlernen von Zahlen, Rechenzusammenhängen und Rechenregeln  mehr Probleme haben als der Durchschnitt. Dies kann verschiedene Ursachen haben z.B. genetisch, zerebrale Dysfunktion,  lebengeschichtlich u.s.w..

Wenn Kinder und Erwachsene beim Verstehen von Rechenzusammenhängen und Rechenregeln oder beim Erlernen von Zahlen mehr Probleme haben als der Durchschnitt, kann eine Rechenschwäche vorliegen.


Woran erkenne ich, dass mein Kind Probleme mit dem Rechnen hat?

Symtome dafür sind:

  • Schwierigkeiten, einfache Zahlenmengen zu erfassen (z. B. Punkte auf dem Würfel)
  • Probleme bei Uhrzeit, Datum, Zeit abschätzen
  • Schwierigkeiten im räumlichen Denken
  • Verwechseln von rechts/links
  • Wenig Vorstellung vom Zahlenwert, auch schon im Zahlenraum unter 10

Eine Dyskalkulie kann sich sehr unterschiedlich auswirken, weswegen hier nicht alle Hinweise aufgeführt werden können. Auch können Kinder/Erwachsene mit Rechenschwäche in Teilbereichen (z. B. räumliches Denken) auch sehr große Fähigkeiten aufweisen.


Was kann ich tun?

  • Setze Dein Kind nicht unter Druck, dadurch wird es sich noch mehr in die Enge getrieben fühlen.
  • Unterstütze die Stärken Deines Kindes und lobe die Dinge, die es gut kann.
  • Kläre es fachärztlich ab, damit Dein Kind in der Schule von dem Druck und den ständigen Versagensängsten entlastet wird.


Was tun wir?

  • Wir holen Dein Kind dort ab, wo seine Möglichkeiten gerade sind.
  • Wir betrachten Dein Kind als ganze Person mit all seinen Eigenschaften
  • Wir unterstützen das Selbstbewusstsein und die Selbstachtung.
  • Wir zeigen den Kindern, dass ihr „ungeliebtes“ Fach auch Spaß machen kann und wecken die Motivation, um weiter zu machen
  • Wir fördern Dein Kind je nach Bedarf mit Körperarbeit und Physiotherapie.
  • Die Therapiestunden werden abwechslungsreich gestaltet, wir führen Gespräche, arbeiten am Thema, fördern die Konzentration, lernen spielend, setzen Entspannungsphasen ein, u.s.w..

 

Unabhängig von der Ursache kann Deinem Kind oder Dir als Erwachsener bei uns geholfen werden.
Eine frühzeitige Erkennung schafft Erleichterung. Wir informieren Dich gerne in einem persönlichen Gespräch.

Anmelden und informieren

Montag bis Freitag
08:00 - 08:30 Uhr
13:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 0 82 38 - 96 71 40
Fax: 0 82 38 - 96 71 50

oder schreibe uns unter
info@birgit-hoch.de

Förderungsmöglichkeit

Die Förderung nach 35a SGB VIII des Kinder- und Jugendhilfegesetzes ist möglich. Das heißt: das Jugendamt kann die Kosten der Behandlung bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen übernehmen. Spreche uns an!

Frühzeitige Erkennung

Wir erstellen ein pädagogisches Testgutachten zur Feststellung einer eventuell vorliegenden Dyskalkulie.

Einmal anders gesehen

Dyskalkulie kann auch mit Begriffen wie

Dynamisch
Y-Achse
Spaß
Kreativ
Aktiv
Lebensfroh
Kontaktfreudig
Unternehmenslustig
Lernstark
Ideenreich
Ehrgeizig

in Zusammenhang gebracht werden.

Eine Rückmeldung an uns

Unser Sohn hat eine attestierte Lese-Rechtschreib-Störung und als er zu Euch in die pädagogische Praxis kam, war er am Anfang der 3 Klasse. Er war er in der Schule unsicher und demotiviert, weil er nicht so gut lesen konnte wie seine Klassenkameraden.
mehr...