Im Team Nachhilfe ist dabei:

Christine Langenfeld

„ Lehren heißt, ein Feuer entfachen, und nicht, einen leeren Eimer füllen.“ (Heraklit)

Dieses Zitat beschreibt besonders gut, was mich dazu bewogen hat ein Lehramtsstudium für die Hauptschule zu beginnen. Ich möchte nicht nur Wissen vermitteln, also einen leeren Eimer füllen, sondern den Kindern Spaß am Lernen vermitteln und so aktiv zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit beitragen. Das bedeutet es für mich das Feuer zu entfachen. Ich habe während meiner Nachhilfetätigkeit schon oft die Sätze „Ich kann das nicht!“ oder sogar „Ich bin zu dumm dafür!“ von Kindern gehört. Das sind harte Urteile, die die Kinder nicht nur negativ im Lernen beeinflussen, sondern die ganze Persönlichkeit. Schulische Misserfolge haben enorme Auswirkungen auf die Persönlichkeit, das Selbstkonzept und das Selbstwirksamkeitserleben von Kindern und Jugendlichen. Oft steht und fällt sogar das gesamte Familienleben mit den schulischen Erfolgen und Misserfolgen der Kinder.

Genau diese Einstellung der Kinder möchte ich ändern, indem ich mit ihnen arbeite. Ich möchte dabei nicht als Lehrer fungieren, sondern ein Lernbegleiter sein, der neue Ideen einbringt, zum Nachdenken über andere Wege anregt, stärkt, bekräftigt und motiviert. Wir arbeiten gemeinsam an den individuellen Ideen und kreativen Lösungsansätzen eines jeden Kindes. Das geschieht in einer Umgebung, die zum Wohlfühlen einlädt und Methoden, die ganz auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kinder abgestimmt sind. Das ist nicht mit Schule zu vergleichen – genauso wie die Erfolge. Wenn das Feuer entfacht ist, dann bedeutet das nämlich nicht nur einen Lernzuwachs. Es bedeutet glückliche Kinder, die stolz auf das sind, was sie leisten können und dadurch mehr Selbstvertrauen und Energie haben. Das enge Zusammenspiel zwischen Körper, Seele und Geist ist hier nicht zu verleugnen!

Sabine Sommerer

Als Mutter von zwei Söhnen ist mir der direkte Kontakt mit Menschen, insbesondere mit Kindern und Jugendlichen, sehr ans Herz gewachsen.

Mein Augenmerk habe ich in der Ganzheitlichen Pädagogischen Praxis speziell darauf gerichtet, Kindern und Jugendlichen mit Legasthenie und Dyskalkulie zusätzlich in den Fächern Englisch, Mathematik und Textverständnis, zu unterstützen und zu begleiten.
Gemäß meiner Ausbildung und meiner persönlichen Liebe zur Kreativität lasse ich Elemente der Kunsttherapie miteinfließen. Gerade Kinder mit einer anderen Wahrnehmung fühlen sich positiv verstärkt, wenn sie die Möglichkeit haben, sich künstlerisch auszudrücken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder in ihrem persönlichen Ausdruck reifen und dass ihr Selbstwert dadurch gestärkt wird.
Die bisherigen Lernerfolge der Kinder und Jugendlichen geben mir selbst die Sicherheit, dass Ganzheitlichkeit, wie sie in der Praxis gehandhabt wird, immer einen Weg ebnet, um das gewünschte Ziel zu erreichen.
Mit Freude und Überzeugung bin ich dabei und begleite Dich gerne auf Deinem Weg.

Jana Zircher

Lehrer sein ist für mich nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung. Seit meiner Kindheit ist das mein Traumberuf. Das wird durch mein Praktikum hier immer mehr bestätigt. Mit den Kindern lernen, spielen und zu sehen wie stolz sie über ihre eigenen Erfolge sein können, macht mich wirklich glücklich. 

Aber nicht nur das Lernen von Schulstoff ist wichtig. Auch die individuelle Persönlichkeit des Kindes braucht Förderung: sich selbst zu spüren und seinen Körper wahrzunehmen - das macht ein glückliches und erfolgreiches Schulkind aus. Und ich begleite mit großer Freude Dein Kind auf diesem Weg.

Deshalb bin ich auch jedes Jahr wieder Teil der Ferienfreizeit. Diese eine Woche mit den Kindern am See zu verbringen hält so viel für jeden bereit. Mit den Kindern zu „arbeiten“ und Zeit mit ihnen zu verbringen, sind für mich so wertvolle Momente und Erfahrungen. Die Kinder so unbeschwert, voller Neugier und Lebenslust zu erleben, ist das was auch mich glücklich sein lässt. Wenn man sieht, wie viel Positives die Kinder aus diesem Feriencamp mitnehmen, lässt das auch uns jede noch so lange und anstrengende Vorbereitungszeit vergessen.

Anmelden und informieren

Montag bis Freitag
08:00 - 08:30 Uhr
13:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 0 82 38 - 96 71 40
Fax: 0 82 38 - 96 71 50

oder schreibe uns unter
info@birgit-hoch.de

Christine Langenfeld

Christine Langenfeld

angehende Hauptschullehrerin

Sabine Sommerer

Sabine Sommerer

Dipl.-Ing. (FH) Arch.
Diplomierte Legasthenietrainerin (EÖDL)
Kunsttherapeutin

Jana Zircher

Jana Zircher

Lehramtsstudentin Mathe und Englisch